Akupunktur

»Die wirksamste Medizin ist die natürliche Heilkraft, die im Inneren eines Jeden von uns liegt.«

Hippokrates

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).
Bereits vor über 2000 Jahren hat man in China begonnen, das komplexe System in der Natur auf andere Lebensbereiche zu übertragen, unter anderem auf den menschlichen Körper und seine Organsysteme. Aus ihren Beobachtungen entwickelten die Gelehrten ein Konstrukt therapeutischer Konzepte, die bei akuten und chronischen Erkrankungen, aber auch insbesondere zur Gesundheitsvorsorge eingesetzt werden können.

In der Akupunktur geht man davon aus, dass sich das Qi (Energie) über festgelegte Leitbahnen (Meridiane) durch den Körper und alle Organe bewegt. Dieser freie Energiefluss kann durch unterschiedlichste Faktoren wie Traumata, Organschäden, Klima, Emotionen oder auch Parasiten gestört werden. Durch Blockaden und das daraus entstehende Ungleichgewicht kommt es zu entsprechenden Beschwerden. Je länger diese “Disharmonie” besteht, desto mehr Bereiche des Körpers werden in Mitleidenschaft gezogen, da alle voneinander abhängig sind und in einem dynamischen Gleichgewicht stehen.
Durch die Stimulation bestimmter Akupunkturpunkte werden Reize gesetzt, die dieses Ungleichgewicht auflösen können und das System in einen harmonischen Fluss zurückführen.

Um eine erfolgreiche Therapie zu gewährleisten, steht am Anfang ein ausführliches Anamnesegespräch, darauf folgt eine Untersuchung, wobei über Druckdolenzen sogenannter Zustimmungs- und Alarm- Punkte eine Störung einzelner Meridiane diagnostiziert werden kann.

Bei der Therapie setze ich so wenig Nadeln wie möglich.Sollte ein Patient die Nadelung nicht tolerieren, können die therapeutischen Punkte alternativ mit dem Laser stimuliert werden.
Der Laser wird von mir darüber hinaus auch zur Unterstützung der Wundbehandlung und zur Entstörung von Narben eingesetzt.